Neuste Blogposts

Neuste Blogposts

  • Es ist alles okay. Okay?
    Was ist schon ok? Ok. Oder Okay! Streng genommen bedeutet es ja, dass alles korrekt ist. Wie korrekt ist denn nun alles, wenn ich gar nicht die Betonung höre? Lapidar gesagt, voller Inbrunst oder sogar total überschwänglich. Es ist alles okay. Alles in Ordnung, das ist das, was ich zwangsläufig ... mehr
    Aus: Herr Bock18-06-2019By Herr Bock
  • Linolschnitt, für meine Mama
      Ich fange Sätze an, lösche sie wieder. Und so weiter. Und weiter. Also lasse ich die Worte bleiben. Vielleicht spricht das Bild für sich.   Nur einige technische Bemerkungen. Zu den Farben des Linolschnittes: die Linoldruckfarbe ist kostengünstiges cyanblau von Tuga, abgedunkelt mit etwas schwarzer Druckfarbe. Gedruckt habe ich ... mehr
    Aus: Agnes Blogsite17-06-2019By Agnes Podczeck
  • Montagslyriker Runde 6- der Schneider des Wortes
    Ich grüße euch ganz herzlich an diesem sonnigen Montagabend und hier geht es weiter mit der sechsten Runde der Montagslyriker:-) Mein werter Kollege Matthias Breimann und ich stehen schon bereit und ER auch:-) Heute haben wir wieder eine männliche Stimme, die sich warm und weich um euer Herz legen ... mehr
    Aus: Mia’s Raum17-06-2019By miasraum
  • Geschützt: Rückblick: „lebendig begraben“, „gemacht in einer Pappschachtel“ b
    Dieser Eintrag ist mit einem Passwort gesichert. Um weiter lesen zu können musst du zuerst die Website besuchen und dein Passwort eingeben. ... mehr
    Aus: Leben mit dissoziativer Identitätsstruktur17-06-2019By ZEiTENMOSAiK
  • Wieder Schluss gemacht
    Ich habe gerade wieder mit N. Schluss gemacht. Nachdem ich ihr gesagt habe, dass ich mein letztes Schluss machen etwas abmildere, dass ich nur eine Pause bräuchte und ich mich wieder in 1-2 Wochen melden würde, habe ich mich nach einer Woche wieder bei ihr gemeldet. Die Zeit dazwischen war ... mehr
    Aus: Xeplion Diaries16-06-2019By nichtraucherjudas
  • Vorschlag für eine therapiestrategieorientierte Klassifikation des Delirs
    Wie sieht die übliche Klassifikation des Delirs aus? Die übliche Unterteilung des Delirs orientiert sich nur an der psychomotorischen Aktivität des Patienten, ohne die Dimension zu berücksichtigen, ob er psychotische Symptome hat oder nicht. Das sieht dann so aus: Kann man machen, aber dann gehen Diagnose und Therapie nicht Hand ... mehr
    Aus: Psychiatrie to go16-06-2019By Dr. Jan Dreher
  • Kamera läuft! #2
    Am Freitag hieß es wieder: Dreharbeiten. Das es so anstrengend wird, hätte ich nicht gedacht. Wir starteten gegen 9 Uhr und erreichten nach der Fahrt das kleine Dorf, aus dem ich komme. Dort warteten wir auf Kamera und Ton. Danach ging es hinter unser Haus in den Wald, indem ich ... mehr
    Aus: Weltkehrt16-06-2019By Anna
  • Wenn ich mir wünsche, dass andere nicht glücklich sind
    Der heutige Beitrag stammt aus der Kategorie „Ich wünschte, ich hätte diese Eigenschaft nicht“ (wenn ihr noch einen aus dieser Kategorie lesen wollt, nur zu: Neid und Ich). Es spricht der Pessimist in mir Dass ich ein recht großer Pessimist bin, ist kein Geheimnis und dass ich mir das Leben ... mehr
    Aus: Mein Leben als Psycho16-06-2019By Julia Lebenswelt
  • Sie als Erwachsene können das doch – Vom Mythos der unbeteiligten Alltagspersonen
    Wie oft haben wir in unseren Therapien Sätze gehört, die in folgende Richtung gingen: „Es ist wichtig, dass sich jetzt die Erwachsene darum kümmert.“ „Sie als Erwachsene wissen es doch besser.“ „Als Erwachsene können sie das doch.“ „Das Kind fühlte sich schuldig, aber sie als Erwachsene wissen, dass es nicht ... mehr
    Aus: Sofies viele Welten12-06-2019By bunteschmetterlinge
  • Und wieder Weine ich
    Weil mich wieder niemand versteht. “ mach wie du denkst“ und dann geh ich auf Abstand. Meine Ärztin versteht alles falsch. Darf man sich nicht einfach mal etwas Abstand wünschen. Ohne schlimme Diagnosen zu haben. Ich hab meine Traumatherapie nicht beendet, weil ich zum nächsten will. ... mehr
    Aus: Mariposa – My Story11-06-2019By Amy Butterfly
  • Mail an meine Lieblingsbetreuerin: „Sorry, ich war zwar krank… aber… hej..!?“
    Liebe Lieblingsbetreuerin Frau Hoffnung, so, es ist also soweit mein Betreuer (Herr Lustig) ist krank und ganz ehrlich? Ich wusste es! Es war so ein Gefühl, das ich nicht ernstgenommen habe, weil Sie ja noch mal eindrücklich mit mir darüber gesprochen haben, wie wichtig es jetzt ist, dass Herr Lustig ... mehr
    Aus: My way to recovery11-06-2019By fräulein voni
  • komischer Schlafrhythmus
    Bisher hatte es sich irgendwie so eingebürgert dass ich abends, gegen 23:00 nach meinem “Gute-Nacht-knallerchen” auf dem Sofa eingedöst bin und als die angeworfene Doku gegen 0:30 zu Ende war wieder wach geworden bin. Dann gibt es 2 Tassen mit Fortimel-Pulver gepimpten Chai, duschen, Zähne putzen, ab ins Bett. Letzte ... mehr
    Aus: Fliegermädchen11-06-2019By fliegermaedchen
  • Die Unerhörte
    Kränkungen. Hohn. Und mehr. Geblieben ist Wut, die immer wieder aus ihr heraussprang wie ein wildes Tier aus einem zu engen Käfig.  Die Unerhörte wurde anstrengend genannt. Zickig. Nervig. Ihre Stimme wäre zu laut, sie hätte zu viel Meinung und alles andere sei auch nicht richtig.  Einem Mann wird eine ... mehr
    Aus: Schreibschatten10-06-2019By schreibich
  • That’s not my name
    Dass ich in Deutschland nicht die einzige Person mit meinem Namen bin, wusste ich. Dass ich mal einer Frau über den Weg laufen würde, die genauso heißt wie ich, hielt ich aber für ziemlich ausgeschlossen. Und dann lernte ich sie kennen. Wir sind beide im gleichen Kreisverband aktiv und stießen ... mehr
    Aus: 09-06-2019By Jule
  • Geteiltes Leid ist halbes Leid?!
    Dieser Beitrag entstand als Reaktion auf ein Gespräch mit meiner Liebsten: Habe ihn vor einigen Tagen beim Bügeln nochmals angesehen, den Film: „24 Wochen“.  Ich will an deiner Seite sein und dann sind sie da, die Fragen, die ich nicht zu stellen wage. Wir wagen sie nicht zu stellen, weil ... mehr
    Aus: Lebendig werden08-06-2019By Benita Wiese (Pseudonym)
  • Plötzlich hält die Welt an
    Es gibt diese Tage, an denen die Welt plötzlich stehen bleibt und sich genauso plötzlich wieder weiter dreht. Ähnlich dem Gefühl auf einer Achterbahn, wenn es plötzlich abwärts geht und man einen kurzen Moment schwebt, bevor man wieder in den Sitz gepresst wird. Ein Ruck, der bis ins tiefste Innere ... mehr
    Aus: Zitronenkind06-06-2019By daszitroenchen
  • Zeitreise, oder auch: Die Liebe, Teil III.
    Eine Reise nach S. ist wie eine Zeitreise für mich. Es ist selten geworden, dass ich diesen Ort anpeile, vermutlich ist der letzte Besuch mehrere Jahre her. Und gäbe es nicht triftige Gründe, würde ich auch heute garantiert nicht dorthin fahren. Diese kleine Stadt mit ihrer quirligen historischen Altstadt und ... mehr
    Aus: Ein My05-06-2019By nureinmy
  • Klinikzeit
    Es war hier einige Wochen sehr still. Mir fehlten einfach die Worte, aber auch die Kraft, mich ausführlicher zu melden. Wie einige von euch wissen, habe ich sehr lange auf einen Platz in meiner Wunschklinik warten müssen. Mittlerweile bin ich seit 6 Wochen hier und mein Leben wurde einmal komplett ... mehr
    Aus: Hoffnungsschein01-06-2019By Annie
  • Zwischenruf aus Chile
    Vor einem Monat bin ich mit ihr losgezogen. Nach Chile, dank relativ günstiger One-Way-Flüge ab Rom, wo es in Strömen geregnet hat und der heilige Brunnen von solch Menschenmassen besucht wurde, dass einem glatt der Blick vergönnt blieb. In Santiago war dies anders, es schien, als gäbe es hier keine ... mehr
    Aus: 31-05-2019By Jim Kopf
  • puh
    Eigentlich gibt es sooo viel zu berichten, doch hab ich derzeit keine richtige Lust zu bloggen… Ich hab es tatsächlich geschafft, mit meinem Mann nur mit Kondom zu schlafen ohne das er etwas sagt. Ich meine, er denkt sich sowieso, dass ich Sex mit anderen habe. Und das ich was ... mehr
    Aus: Mein liebes Ich27-05-2019By Mein-liebes-Ich