• Klettermaxe
    Aus: Agnes Blogsite24-09-2020By Leinwandartistin
  • Kate Kate: Bist du heute im Rosi`s? (Rezension)
    Dieser Beitrag enthält Werbung, unbezahlt* Hallo an euch:-) Am Montag haben die Montagslyriker euch hier die Autorin Kate Kate vorgestellt:Montagslyriker 8: Kate Kate_über klare, musikalische und literarische Sachen Heute möchte ich mich ihrem Buch widmet:-) Bist du heute im Rosi`s? mehr
    Aus: Mia’s Raum24-09-2020By miasraum
  • Video Delirtherapie
    Dieses Video richtet sich an Ärztinnen und Ärzte, die Delirien behandeln. Ich fordere dazu auf, zu überlegen, bei welchen Delirtypen Benzodiazepine eine ursächliche Therapie sind, wann sie zum Management des Delirs nötig sind, und wann man sie vermeiden soll. Ärztinnen und Ärzte schaut mal rein! ... mehr
    Aus: Psychiatrie to go24-09-2020By Dr. Jan Dreher
  • abjetzt/power
    Ich habe letzte Woche tatsächlich 2 Unternehmen gefunden für die ich sehr gerne Arbeiten würde. Eines davon ist momentan ein Forschungspartner unseres Institutes und wäre daher sehr gut geeignet und ich hätte da wohl auch schon ein paar Kontakte. Das andere ist ein Rüstungsunternehmen in meiner Heimatregion. Tatsächlich war ich ... mehr
    Aus: Xeplion Diaries22-09-2020By nichtraucherjudas
  • freier Fall
    Da ich bisher nicht die Gelegenheit gehabt hatte, zumindest einen Teil meines Urlaubsgeldes auszugeben, sah ich nun den richtigen Zeitpunkt gekommen für eine Aktion, die sich schon länger immer wieder in mein Bwusstsein gedrängt hatte. Wer weiß, wie lange mein körper dieses Spiel mit dem Feuer noch mitmacht…dieser Punkt ... mehr
    Aus: Fliegermädchen21-09-2020By fliegermaedchen
  • „Loverboy“-Methode und Sprache
    Immer wieder lese ich im Internet, dass Betroffene der „Loverboy“-Methode beschämt werden. Sie seien dumm, selbst schuld, naiv. Wer das sagt, erkennt die Täterstrategie und die Gewaltmechanismen dahinter nicht und stellt sich mit dieser Sprache, wenn auch sicherlich oft unbewusst und ungewollt, auf die Seite des Täters, der den Opfern ... mehr
    Aus: My Life in Prostitution19-09-2020By SurvivorOfProstitution
  • Toxisch
    Und ich Dummkopf dachte, es ginge dir bei diesem Anruf wirklich um mich. Dabei war es in Wahrheit wie öfters schon: Ich war nur Mittel zum Zweck. Du hast versucht, mich zu instrumentalisieren und als… Mehr ... mehr
    Aus: Farbensehnsucht19-09-2020By Nelia
  • Kita-Vater
    Wahnsinn! Heute trafen wir uns wieder. Boah! Ich war wirklich hübsch. Ich trug einen weißen Spitzenbody, einen dunkelblauen Rock, sowie dunkelblaue Unterwäsche, an den Füßen war ich nackt. Ein Ring schmückte rechts den zweiten Zeh, ein blau-silbernes Herz-Fußkettchen zierte mein Fußgelenk, eine Herz-Kette den Hals und zwei paar Ohrringe meine ... mehr
    Aus: Mein liebes Ich17-09-2020By Mein-liebes-Ich
  • Gründen auf den Grund gehen
    „Kein Grund zu bleiben ist ein guter Grund zu gehen(…?)“ Ich habe lange dafür gebraucht mich zu entscheiden ob das eigentlich eine extrem optimistische oder pessimistische Redewendung ist. Das Ergebnis ist –natürlich– nicht eindeutig. Fakt ist allerdings, dass ich Gründe und noch mehr Begründungen immer und immer wieder durchdenke, ... mehr
    Aus: Alice ohne Wunderland15-09-2020By aliceohnewunderland
  • Faulheit oder Depression
    Ich sitze auf meinem Bett und starre aus dem Fenster. Auf meiner Lippe klebt ein frisches Blatt Melisse. Kleine herpesartige Bläschen schmerzen auf der Schleimhaut. Ich hoffe, dass das Pflanzenpflaster die Verursacher möglichst schnell umhaut. Der Stress der ... mehr
    Aus: Sofies viele Welten13-09-2020By bunteschmetterlinge
  • Corona-Depression
    Mit den aktuell stärker steigenden Corona-Fallzahlen in Wien gelangte eine neue Erkenntnis ins Bewusstsein. Wir leben zwischen Atemnot-Todesangst und Berührungsmangel-Todesangst. Ersteres weil die Symptome der Erkrankung vor allem mit Atemnot einen massiven Trigger darstellen. Zu gut kennen wir starke Atemnot, die wir mit Nahtoderfahrungen verbinden und fehlende Hilfe in mehreren ... mehr
    Aus: Lebendig werden13-09-2020By Benita Wiese (Pseudonym)
  • 10 Jahre Psychiatrie
    Am 6. September 2010 änderte sich mein Leben. Ich wurde zum ersten Mal in meinem Leben ins Krankenhaus eingeliefert – in die Kinder- und Jugendpsychiatrie. Ich war 14 Jahre alt, verunsichert, verstört, verängstigt. Aber die Wochen und Monate halfen mir, wieder zu mir zurückzufinden. Ich wechselte die Schule, nahm Antidepressiva, ... mehr
    Aus: Weltkehrt10-09-2020By Anna Kunze
  • Sternschnuppenschauder.
    Bildquelle: Lisa C. WaldherrIch liege mit überkreuzten Beinen auf dem Rücken und starre in einen Himmel voller Sterne. Bis auf ein paar kleine Steinchen ist der Sand unter mir weich. Die Wellen rollen leise rauschend ans ... mehr
    Aus: Tanz zwischen den Polen06-09-2020By polarphileme
  • Prinzessinnen beim Therapeuten
    Eine wirklich interessante Darstellung der Probleme der Disneyprinzessinnen habe ich zufällig bei Facebook gefunden und verlinke die Bilderserie hier mal für Euch. Schneewittchen, Dornröschen, Mulan….die haben eben alle auch ganz spezielle Macken, die einer Therapiestunde bedürfen. Rapunzel ist natürlich auch dabei. mehr
    Aus: Rapunzel’s Turm27-08-2020By Rapunzel
  • Nachdem ich die letzten Wochen so gestresst gewesen bin, wie noch nie zuvor in meinem Leben, gelangte ich irgendwann in einen Zustand, indem ich nur noch wusste, wie man dieses Wort buchstabiert, nicht jedoch, wie sich Stress anfühlt. Ich hatte keine Zeit für Stress, ich musste funktionieren. Und dann nahm ... mehr
    Aus: Krieg in meinem Kopf26-08-2020By krieginmeinemkopf
  • Wie werde ich gesund
    Ich möchte diesmal auf einen Post auf meiner neuen Website hinweisen: https://bit.ly/3195Qou Ich könnte den Post auch hierher kopieren, aber dann machen die Leute den Link zwischen diesem Blog und der Website. Die Website ist noch nicht fertig, also nicht zu genau hinschauen und einfach den Post lesen, wenn ihr ... mehr
    Aus: Untertauchen02-08-2020By Ut
  • Dublin fühlen
    Eine echte Sekunde Küstenschlaf. Das war mein erster Gedanke, als ich am nächsten Morgen in dem ranzigen Wohnzimmer der Straßenmusikergemeinde von Dublin aufwachte. Mit einem Bild im Kopf… Coast_Dublin_Sunset Die Farben des Himmels. Das Meer. Die Bäume und ... mehr
    Aus: 02-08-2020By Jim Kopf
  • Leben, erinnern und spiegeln …
    So lange wie jetzt, war es hier noch nicht still. Ein paar Kommentare sind reingeflattert, ein paar lose Anfragen per Mail, aber keine Worte von mir. Was soll ich auch schon berichten, wenn ich jeden Tag so voller Leben gefüllt habe, dass ich entweder gar kein Thema habe, es hier ... mehr
    Aus: Herr Bock30-07-2020By Herr Bock
  • Schlechte Freundinnen
    Ein Gedanke ruft an und kommt über Stunden nicht auf den Punkt. Es ist, als hätte mein Hirn einen Schluckauf. Das Hicksen schubst deinen Namen vor sich her. Der Stift in meiner Hand kritzelt einsame Strichmenschen auf das Papier, auf dem die Geschichte unserer Freundschaft keinen Anfang findet. Die Erinnerung ... mehr
    Aus: Schreibschatten19-07-2020By schreibich
  • Die Sache mit der Maske
    In den letzten Monaten habe ich ÖV gemieden. Falls ich sie doch mal benutzen musste, habe ich gewartet, bis ein leerer Bus kam, weil ich mir schlicht keine Schutzmaske leisten konnte. Dann habe ich von einer Bekannten von Twitter 10 Maseken gespendet bekommen. Seit dem habe ich immer eine dabei, ... mehr
    Aus: Das Leben mit Borderline30-06-2020By Florence