Affektive Störungen

Affektive Störungen

  • Buntstiftzeichnung. Graureiher
      Ich habe noch einmal richtig aus dem vollen geschöpft und mich mit dem (wieder)gefunden Set an 32 farbigen Bunstiften gehörig ausgetobt. Das ist genau die richtige Beschäftigung an trüben Herbsttagen. Mir jedenfalls wird dabei  richtig warm ums Herz. Kommt gut in die neue Woche!   Graureiher auf der Lauer, ... mehr
    Aus: Agnes Blogsite17-11-2019By Leinwandartistin
  • She’s back
    … oder so ähnlich. Denn richtig fort war der Blog ja nie. Jedoch blogge ich nun wieder öffentlich, auch dank eurer lieben Ermutigungen und Kommentare und denen meiner Ausbildungskollegen. Einige vergangene Beiträge habe ich im… Mehr ... mehr
    Aus: Farbensehnsucht17-11-2019By Rema
  • Ganz anders. Aber wie?
    Und wenn ich dann so da sitze und versuche über mich nachzudenken. Versuche mich zu reflektieren, merke ich, wie weit weg ich von mir selbst bin. Ich sehe mich von außen. Sehe diesen Körper, der meiner sein soll und frage mich nach dem Sinn seiner Existenz. Sicherlich ist er das ... mehr
    Aus: My way to recovery17-11-2019By fräulein voni
  • Psychopath/Psychopathie
    Psychopath/Psychopathie @antistigma_initiative_feel_me Die Psychopathie ist letztlich ein Kunstwort. In den Klassifikationssystemen DSM-5 und ICD-10 ist Psychopathie als Diagnose nicht enthalten. Erklärung: Den allgemeinen Begriff der „Psychopathie“ verwendete man ursprünglich für jene Persönlichkeitsauffälligkeiten, die man heute unter dem Begriff „Persönlichkeitsstörung“ zusammenfasst. 1980 wurde diese Bezeichnung mit Einführung des DSM-III durch „Persönlichkeitsstörung“ ... mehr
    Aus: Mia’s Raum14-11-2019By miasraum
  • Nummer 6
    Am Freitag war es endlich soweit. Meine schwerkranke Schwester brachten ihren zweiten Sohn zur Welt. Eigentlich wollte meine Mutter bei der Geburt ihres Enkels dabei sein. Sie nahm sich extra Urlaub. Leider wollte das Kind nicht in dieser Zeitspanne kommen. So fragte man mich am Freitagmorgen, ob ich dann nach ... mehr
    Aus: Mein liebes Ich29-10-2019By Mein-liebes-Ich
  • 5 Nachteile psychisch krank Psychologie zu studieren – meine Erfahrungen
    In meinem letzten Beitrag ging es darum, welche Vorteile es haben kann, wenn man als Person mit psychischen Problemen Psychologie studiert. (Den Beitrag findet ihr hier.) Heute möchte ich über die Nachteile schreiben, die ich als mittlerweile Masterstudentin mit „angeknackster“ Psyche erlebt habe. Wichtig ist mir an dieser Stelle zu ... mehr
    Aus: Mein Leben als Psycho25-10-2019By Julia Lebenswelt
  • Die Natur. Die Stille. Und ich.
    Die Welt da draußen. Sie ändert sich. Permanent und unaufhaltsam. Während ich oft das Gefühl hatte, dass bei mir alles zum Stillstand gekommen ist. Gefangen in meiner Welt. Gefangen in einem Kreislauf aus Gedanken und Verhaltensmustern, die mich an den Abgrund meines Daseins gebracht haben. Gefangen in vier Wänden, die ... mehr
    Aus: Herr Bock21-10-2019By Herr Bock
  • The sign you’re looking for.
    Overthinking kills your happiness. Aus unzähligen Enttäuschungen und schlaflosen Nächten, aus Freunden, die gar keine waren und aus Menschen, die einen fallen gelassen haben, aus hoffnungsloser Liebe und unerwiderten Gefühlen, aus gebrochenen Herzen und Nervenzusammenbrüchen, aus Wut, Trauer und Hass, aus endlosen Kämpfen mit sich selbst und Minderwertigkeitskomplexen, aus ... mehr
    Aus: Versuchungswunsch23-09-2019By Versuchungswunsch
  • Gänseblümchen der Woche #131
    Meine Highlights der letzten Woche – alles, was ich geschafft habe, worauf ich stolz bin und was mich ein wenig zufriedener hat fühlen lassen. Ich habe in mühevoller Arbeit alle möglichen Therapeuten mit Kassenzulassung aus den anliegenden Städten, die sich auch nur annähernd mit Borderline, DBT und/oder Schematherapie auskennen, aus ... mehr
    Aus: Hoffnungsschein21-07-2019By Annie
  • Heute
    Vor ein paar Jahren war mein Leben noch so anders. Mein Alltag bestand aus Überleben, aus dem Kampf gegen die Selbstverletzung, aus Klinik und Suizidgedanken. Heute studiere ich. Sitze im Fakultätsrat meiner Hochschule. Ich verletze mich nicht mehr. Die Suizidalität ist in den Hintergrund gerückt. Der Halt, den die Klinik ... mehr
    Aus: Zitronenkind10-07-2019By daszitroenchen
  • Angst vor der eigenen Courage
    Als allererstes: Ich habe es geschafft. Nach über einem Jahr harter Arbeit habe ich das letzte Fortbildungsmodul abgeschlossen und darf mich nun von Bikablo® und den Kommunikationslotsen ausgebildeter Visual Facilitator nennen. Ich habe viel gelernt, auch über mich. Nun blicke ich in die Zukunft und überlege, wie es weiter gehen ... mehr
    Aus: Neues aus der Mikrowelle17-05-2019By IcePrincess
  • Kirmes im Kopf
    Zu den Nebenwirkungen von Antidepressiva gehören unter anderem Manien. Ich bin geneigt, diesen Umstand für eine Art wohlwollende Ironie des Schicksals zu halten: Wem es so elend geht, dass er Antidepressiva nehmen muss, der hat ein Gottesgeschenk in Form eines Kicks verdient!Denn nichts anderes ist eine Manie: Ein opulenter Kick, ... mehr
    Aus: Schattentaucherin22-02-2019By dieschattentaucherin
  • An manchen Tagen verschwimmen Traum und Wirklichkeit und ich habe Schmerzen wie nie zuvor.
    Herbstanfang – Winter-Depression, pünktlich auf den Tag, das Wetter und alles wie jedes Jahr. Will, dass es wieder so ist, …Weiterlesen ... mehr
    Aus: maxi thinks28-09-2018By maxithinks
  • Stille Briefe an dich 2.
    Ich bin wieder in [XY-Stadt] und habe dort tolle Nachrichten im Briefkasten vorgefunden – ich werde zum ersten Mal veröffentlicht. In einem Gedichtband und ich habe es auch nicht unter die ersten 100 geschafft, aber hey. Das erzählte ich dir eben kurz am Telefon und hätte eigentlich gern noch viel ... mehr
    Aus: Monsterherz07-09-2018By Pia und das Monsterherz
  • Goldkind und Sündenbock
    In narzisstischen Familien wird – so liest man zumindest – ein Goldkind ausgewählt, das nie etwas falsch machen kann, egal, was es tut. Es ist immer der Star! Dann gibt es noch den Familien-Sündenbock, dem genau das gegenteilige Schicksal widerfährt. Er kann sich noch so anstrengen, gute Leistungen werden nicht ... mehr
    Aus: Verdeckter Narzissmus03-09-2018By Maskenspiel
  • neues Projekt
    Der Beitrag neues Projekt erschien zuerst auf Das Leben mit Borderline. ... mehr
    Aus: Das Leben mit Borderline26-08-2018By Florence
  • Ertrinken
    Ich spüre nur noch Traurigkeit, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit in mir. Ich weiß nicht mehr, wie ich mir selbst helfen kann, geschweige denn, wie mir jemand anderes helfen kann. Wenn ich versuche, mich jemandem zu erklären, fühle ich mich unverstanden. Meine Realität ist eine komplett andere, als die von den Menschen, ... mehr
    Aus: Treffer versenkt06-08-2018By trefferversenkt
  • Eine kleine Auszeit – Wir sehen uns wieder!
    Auszeit (Bild: May DelC)Die neue DSGVO ist nun eingeführt. Und ich bin eine derjenigen Blogger/innen, die sie noch nicht umgesetzt haben. Aktuell werde ich es auch nicht schaffen, sie angemessen umzusetzen. Und so werde ich mir erst einmal eine kleine Auszeit vom aktiven Bloggen nehmen, bis ich es dann geschafft ... mehr
    Aus: Chance Krise26-05-2018By May DelC
  • Rosenangst (2) – Ertrinken im Leben
    Natürlich habe ich keine Angst vor Rosen. Ich mag Blumen jeglicher Art. Eine Blumenwiese, ein Rosengarten – da kann ich mich stundenlang aufhalten und entspannen. Trotzdem schrieb ich den Text nicht ohne Grund. Es gibt Ängste, die mich arg belasten und einschränken, und die nie jemand erklären oder gar behandeln ... mehr
    Aus: eisblau und honigsüss18-01-2018By eisblauhonigsüß
  • Peer Slam AKA – Was ist ein Peer
    Ich bin Peer, Genesungsbegleiteroder EX-IN-ler.Aber egal, wie ich mich vorstelle,ich blicke meist in leere Augen.Ich bin psychiatrie-erfahren. Bin ein Survivor der Klinik und der Gleise, auf denen iches mir einst bequem machte.Bin ein Hoffnungsträger fürjetzige Patienten und deren Angehörige.Bin auf Augenhöhe mit Patient und Pflege. Bin Brückenbauer und Vermittler.Bin ein ... mehr
    Aus: Swiss Peer09-11-2017By SwissPeer