Affektive Störungen

Affektive Störungen

  • auf Arbeit wieder weg
    Nach langem Überlegen, ob ich mir den Weg zur Arbeit zu traue, ging ich dann los. Mir ist die ganze Zeit so kotzig. Da ich, ich trinke einen Schluck Tee, wird sicher beruhigen. Es dauerte nicht mal eine Minute, da hatte ich die Suppe wieder im Mund und jumpte zur ... mehr
    Aus: Mein liebes Ich18-06-2018By Mein-liebes-Ich
  • Endlich auf Hunger und Sättigung achten
    Vor eineinhalb Wochen habe ich mein Selfcare-Project gestartet, indem ich mir jede zweite Woche drei kleine Projekte vornehme, die mein Leben verbessern und mich dazu bringen mich um mich selbst zu kümmern. Wie ging es mir mit meinen letzten Projekten: super –  na ja –  schwierig 1. ... mehr
    Aus: Mein Leben als Psycho18-06-2018By Julia Lebenswelt
  • Portrait – Mutter
        Mutter, Pastellkreide auf A3 Skizzenpapier braun, 12.06.2018      ... mehr
    Aus: Agnes Blogsite17-06-2018By Agnes Podczeck
  • Für euch da draußen&auch für mich
    You may think it’s over But it’s not the end We’ve been through too much now baby To just give in Though life has its struggles And its ups and downs See you are a fighter baby It’s only the first round So don’t you cry Dry your tears ... mehr
    Aus: Monsterherz17-06-2018By Pia und das Monsterherz
  • Bouffier und sein Appell an die CSU
    Gestern, am Samstag, den 16. Juni, war es mal wieder politisch.Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hielt beim Parteitag in Wiesbaden eine knapp 2-stündige Rede und unterstützte dabei demonstrativ den Kurs von Kanzlerin Angela Merkel im Asylstreit der Union.Bouffier appellierte an die CSU, der Bundeskanzlerin etwas Zeit zu lassen für die ... mehr
    Aus: Mia’s Raum17-06-2018By miasraum
  • Montagsmodell III: „Z“ wie Zauberwort
    Das ist ein ganz seltsamer Moment, wenn man plötzlich in den Stand eines Menschen erhoben wird, der an einer „richtigen“ Erkrankung leidet. Gerade eben hat man noch zu denjenigen gehört, die regelmäßig ihrem Arzt mit unerklärlichen Symptomen auf die Nerven gehen und die auf die Frage „Wie geht’s dir so?“ ... mehr
    Aus: Schattentaucherin16-06-2018By dieschattentaucherin
  • Heimkommen
    Ich bin schon einige Tage wieder zu Hause und so ganz langsam gewinne ich meine Stabilität zurück. Die Nächte sind erholsam, denn ich kann endlich schlafen. Die irrationalen Ängste vor der Nacht, die ich in der Klinik entwickelt hatte, sind zum Glück auch verschwunden. Und damit auch die Angst vor ... mehr
    Aus: Hoffnungsschein16-06-2018By Annie
  • Niedergeschlagenheit
    Früher war ich ehrgeizig und voller Elan, ich glaubte, eine große Zukunft vor mir zu haben, Ruhm und Erfolg inklusive! Ich lebte für diesen großen Moment, er war mein Motor und hielt mich aufrecht. Doch er trat nie ein, es folgten stattdessen neben Ernüchterungen auch eine Reihe von Misserfolgen. Das ... mehr
    Aus: Verdeckter Narzissmus16-06-2018By Maskenspiel
  • Outpatient: heute werde ich entlassen!
    Jetzt ist es also soweit und ich werde heute entlassen. Heute Morgen war ich noch gleich um 6 Uhr mit J. im Blühenden Barock spazieren und habe mich dort innerlich noch mal von der Klinik und meiner 9 monatigen Zeit hier verabschiedet. Ich habe so viel gelernt und nehme sehr ... mehr
    Aus: My way to recovery15-06-2018By fräulein voni
  • Mach es doch einfach nochmal.
    Ich manchen Situationen meines Lebens bin ich ein Held. Ja, ich mag den Begriff eigentlich nicht. Doch, irgendwie bin ich ein Held. Für mich. Ich schaffe es perfekt, mich in eine Situation zu bringen, die mich entweder herausfordert, oder einfach alles abverlangt. Wir könnten jetzt darüber sprechen, dass mir das ... mehr
    Aus: Herr Bock08-06-2018By Herr Bock
  • Two lovers stand together now.
    Es ist ein wenig still geworden hier. Weil plötzlich andere Dinge viel mehr Raum einnehmen als all die schlimmen Sachen. Weil plötzlich so wenig Zeit ist für alles, was mit Krankheit und Krisen zu tun hat. Weil plötzlich jede freie Sekunde anders genutzt wird. Weil da plötzlich dieser Mensch ist, ... mehr
    Aus: Zitronenkind04-06-2018By daszitroenchen
  • Eine kleine Auszeit – Wir sehen uns wieder!
    Auszeit (Bild: May DelC)Die neue DSGVO ist nun eingeführt. Und ich bin eine derjenigen Blogger/innen, die sie noch nicht umgesetzt haben. Aktuell werde ich es auch nicht schaffen, sie angemessen umzusetzen. Und so werde ich mir erst einmal eine kleine Auszeit vom aktiven Bloggen nehmen, bis ich es dann geschafft ... mehr
    Aus: Chance Krise26-05-2018By May DelC
  • Motto der Woche KW 20/18
    I haven’t lost my mind. It’s supposed to be backed up on disk somewhere. ... mehr
    Aus: Neues aus der Mikrowelle15-05-2018By IcePrincess
  • Gänseblümchen der Woche (46)
    mehrere gute Gespräche mit Mitpatienten In der Kunsttherapie habe ich ein Bild gemalt zu dem für mich sehr relevanten Themen „meine Grenzen achten und notfalls verteidigen“. Eiskaffee einige schwierige, anstrengende Momente die Woche über durchgestanden… Mehr ... mehr
    Aus: Farbensehnsucht13-05-2018By Nelia
  • Von Lektionen, Sucht und Humor
    Der Beitrag Von Lektionen, Sucht und Humor erschien zuerst auf Das Leben mit Borderline. ... mehr
    Aus: Das Leben mit Borderline21-04-2018By Florence
  • Festhalten an gestern
    Es war als würden wir uns an den Händen halten. Er, ich und du. Er, den ich jetzt schon auswendig …Weiterlesen ... mehr
    Aus: maxi thinks16-04-2018By maxithinks
  • Rosenangst (2) – Ertrinken im Leben
    Natürlich habe ich keine Angst vor Rosen. Ich mag Blumen jeglicher Art. Eine Blumenwiese, ein Rosengarten – da kann ich mich stundenlang aufhalten und entspannen. Trotzdem schrieb ich den Text nicht ohne Grund. Es gibt Ängste, die mich arg belasten und einschränken, und die nie jemand erklären oder gar behandeln ... mehr
    Aus: eisblau und honigsüss18-01-2018By eisblauhonigsüß
  • Du bist mein wunder Punkt.
       Du bist das, was mir immer am meisten weh tun wird. Jeder Mensch verliert in seinem Leben etwas. Einiges hat mehr Bedeutung, anderes hat weniger Bedeutung. Doch bei allem schmerzt uns der Verlust. Vor allem wenn der Verlust für uns eine große Bedeutung hat. Wir alle haben unsere ... mehr
    Aus: Versuchungswunsch06-01-2018By Versuchungswunsch
  • Leid oder Glück
    Über die Hälfte meines Lebens leide ich. Wenn ich nun nicht mehr leide, wenn es mir gut geht, dann kann ich das entweder nicht wahrhaben oder halte es nur für kurze Zeit aus. Es fühlt sich für mich nicht real an, so als würde das Glück trügen. Und ich lasse ... mehr
    Aus: Treffer versenkt12-12-2017By trefferversenkt
  • Peer Slam AKA – Was ist ein Peer
    Ich bin Peer, Genesungsbegleiteroder EX-IN-ler.Aber egal, wie ich mich vorstelle,ich blicke meist in leere Augen.Ich bin psychiatrie-erfahren. Bin ein Survivor der Klinik und der Gleise, auf denen iches mir einst bequem machte.Bin ein Hoffnungsträger fürjetzige Patienten und deren Angehörige.Bin auf Augenhöhe mit Patient und Pflege. Bin Brückenbauer und Vermittler.Bin ein ... mehr
    Aus: Swiss Peer09-11-2017By SwissPeer