• Die Sache mit der Maske
    In den letzten Monaten habe ich ÖV gemieden. Falls ich sie doch mal benutzen musste, habe ich gewartet, bis ein leerer Bus kam, weil ich mir schlicht keine Schutzmaske leisten konnte. Dann habe ich von einer Bekannten von Twitter 10 Maseken gespendet bekommen. Seit dem habe ich immer eine dabei, ... mehr
    Aus: Das Leben mit Borderline30-06-2020By Florence
  • Eingefroren
    Seit diesem Tag in März 2019 ist nichts mehr wie es war. Bis dahin dachte ich, nach all dem was schon passiert war, könne man mich nicht brechen. Trotz Allem hatte ich bis dahin ein Leben; ich habe zumindest gelegentlich Freunde getroffen oder habe Dinge getan, die mir Freude machen. ... mehr
    Aus: Fliegermädchen28-06-2020By fliegermaedchen
  • Der Eisstiel im Wohnzimmer
    Es gibt so Dinge, die mir einfach nicht in den Kopf wollen. Meine Mitbewohnerin A. lebt sehr… sagen wir -intensiv- in unserem WG-Wohnzimmer. Alles mögliche liegt auf dem Boden. Abgekratzte Tapete, die sie mit dem Schaukelstuhl abgeschabt hat, Landlust-Zeitschriften, ein Jahresabonnement der Flow. Kunstartikel, Farben, Blätter. Durchaus sehr schöne kreative ... mehr
    Aus: My way to recovery19-05-2020By fräulein voni
  • Was ich nicht gesagt habe
    Johann… Vor drei Monaten habe ich dich noch gesehen. Im Nachhinein denke ich, hätte ich mir bloß mehr Zeit genommen um mit dir zu sprechen. Du hast gesagt dass du nicht glaubst, Ostern noch zu erleben. Und heute habe ich dann erfahren, du hattest recht. Aber ich wollte das damals ... mehr
    Aus: Bats in the Belfry03-03-2020By rabenseele
  • Goldkind und Sündenbock
    In narzisstischen Familien wird – so liest man zumindest – ein Goldkind ausgewählt, das nie etwas falsch machen kann, egal, was es tut. Es ist immer der Star! Dann gibt es noch den Familien-Sündenbock, dem genau das gegenteilige Schicksal widerfährt. Er kann sich noch so anstrengen, gute Leistungen werden nicht ... mehr
    Aus: Verdeckter Narzissmus03-09-2018By Maskenspiel
  • verpackung…
    …und wo ist der Inhalt? In meinem letzten Therapiegespräch ging es (mal wieder) um meinen Lebensinhalt. Alles was meinen Tagesablauf bestimmt. Und das ist gerade mal wieder die Essstörung. Ja, manchmal gibt es Phasen, da kann ich die Gedanken verdrängen und mir die Ohren so gut es geht zuhalten, damit ... mehr
    Aus: Up down recovery23-06-2018By recovering2befreedevika
  • Abschied
    Das hier wird der letzte Beitrag hier. Ich weiß nicht, wie ich das hier anfangen soll, denn eigentlich kann ich mir meinen Alltag ohne den Blog gar nicht mehr so richtig vorstellen. Vermutlich müsste ich nicht offline gehen – wo kein Kläger, da kein Richter. Aber was ich in den ... mehr
    Aus: Borderletters05-05-2018By nintschgo
  • Lichtblicke
    Es war so ungefähr der dritte Versuch den Herrn Bezugspfleger zu erreichen. Endlich erwischte ich ihn. Wieder einmal war er im Stress. Ich könne auf die Station kommen, keiner legte ein Veto ein. Ich war so unendlich erleichtert. Was für ein Lichtblick. Nun heißt es Montag wieder anrufen und gucken, ... mehr
    Aus: Das zersplitterte Kind21-04-2018By Drache Alice
  • „Points Of Authority“.
    Liebe Leser, viele, wenn nicht alle, von euch haben garantiert auch mitbekommen, dass Chester Bennington (der Sänger der Band Linkin Park)  im vergangenen Juli von „uns“ gegangen ist. Suizid. Noch immer hämmert der Gedanke daran brutal auf mein Herz. Linkin Park war eine Band, die mich über viele, viele Jahre ... mehr
    Aus: Vampireofdeath21-01-2018By Alicia Pain
  • Rosenangst (2) – Ertrinken im Leben
    Natürlich habe ich keine Angst vor Rosen. Ich mag Blumen jeglicher Art. Eine Blumenwiese, ein Rosengarten – da kann ich mich stundenlang aufhalten und entspannen. Trotzdem schrieb ich den Text nicht ohne Grund. Es gibt Ängste, die mich arg belasten und einschränken, und die nie jemand erklären oder gar behandeln ... mehr
    Aus: eisblau und honigsüss18-01-2018By eisblauhonigsüß
  • in Kontakt treten
    In der Therapiestunde erzähle ich meiner Therapeutin davon, ein bisschen stolz sogar, dass ich am Montag die beiden aus der STEPPS-Gruppe über Whatsapp angeschrieben habe. Dass ich nun total erleichtert bin, dass sich das ganz positiv entwickelt hat. Dass sich nämlich beide über meine Nachricht gefreut haben, und ich somit ... mehr
    Aus: Still breathing30-08-2017By Gedankensammlerin
  • Morgen der Tag des nicht feiern
    Ja Morgen ist er da, der einen Tag. Den ich eigentlich schon längst Verdrängt habe, einfach weil ich Ihn nicht feiern mehr mag. Schon seit Tagen kommen die Erinnerungen an die Vergangen Tage. Gemeint sind aber nicht alle  Tage sondern nur dieser eine Tag. Gewöhnlich gefeiert und mit freude erwartet. ... mehr
    Aus: My Borderline Life27-01-2017By myborderlinelive
  • Analytische Therapie oder Tiefenpsychologisch? 
    Hallo zusammen,  ich bräuchte mal eure Meinung. Bei mir läuft die Verhaltenstherapie aus und ich soll weiter Psychotherapie machen.   Ich habe auch schon eine neue Therapeutin.  Jetzt geht es nur um die Frage ob ich Tiefenpsychologisch mache oder Analytisch.  Die Therapeutin ist sich das auch nicht ganz sicher. Zumal ... mehr
    Aus: Mein Weg mit Borderline25-01-2017By desweges