Fachpersonen

Fachpersonen

  • Depression – ein körperliche Erkrankung?
    Am 31. März 2017 ist die Depression laut World Health Organisation (WHO) weltweit der führende Grund für Arbeitsunfähigkeit. Die Depression ist eine systemische Erkrankung, die auf körperlicher, sozialer und psychischer Ebene die Lebensführung der Betroffenen stark beeinträchtigt. Viele glauben, die Depression sei eine psychologische Problematik, die zwischen den Ohren besteht, ... mehr
    Aus: Dr. Alexander Kugelstadt11-01-2018By Dr. Alexander Kugelstadt
  • Drei schöne Bücher
    Als ich letztes Jahr nicht wußte, welches Buch ich als nächstes lesen sollte, postete der Kinderdok gerade seine Quartals-Buchempfehlungen. Die sind immer inspirierend. Eines der Bücher, die er empfahl, war „Was man von hier aus sehen kann“, von Mariana Leky. Ich habe es mir gekauft, sogar in Papierform, und bin sofort ... mehr
    Aus: Psychiatrie to go07-01-2018By psychiatrietogo
  • Weihnachten in der „Ballerburg“ – Anekdoten aus der Psychiatrie #8
    Ein herzliches Fest an alle miteinander! Wie viele andere Menschen feiern auch meine Bewohner jedes Jahr Weihnachten und dieses Jahr war das erste, in welchem ich mal nicht krank im Bett liege und mich auskuriere, sondern ihnen ein schönes Fest beschert habe. Das restliche Team und ich haben Kinderpunsch, ... mehr
    Aus: Psychiatrieleben25-12-2017By psychiatrieleben
  • Anders.
    Photo by Annie Spratt via unsplashDas ist ein schönes Video, finde ich. Autismus zu diagnostizieren finde ich dagegen oft ziemlich schwierig – und das obwohl ich nochmal eine Zusatzausbildung in dieser Richtung gemacht habe. Es gibt einige Störungen, die ähnlich aussehen können. Das ist für Betroffene und Angehörige natürlich richtig ... mehr
    Aus: Freud mich02-12-2017By die psychotherapeutin
  • Peer Slam AKA – Was ist ein Peer
    Ich bin Peer, Genesungsbegleiteroder EX-IN-ler.Aber egal, wie ich mich vorstelle,ich blicke meist in leere Augen.Ich bin psychiatrie-erfahren. Bin ein Survivor der Klinik und der Gleise, auf denen iches mir einst bequem machte.Bin ein Hoffnungsträger fürjetzige Patienten und deren Angehörige.Bin auf Augenhöhe mit Patient und Pflege. Bin Brückenbauer und Vermittler.Bin ein ... mehr
    Aus: Swiss Peer09-11-2017By SwissPeer
  • Abbruchtendenzen
    Es gibt so Vieles, worüber ich schreiben könnte… Den alten blinden Mann im Supermarkt, der mühevoll versucht, die schönstfarbigen Rosen für das Grab seiner verstorbenen Frau zu finden. Den kleinschrittig-schlurfenden jungen Mann, dem Erfahrene schon von Weitem ansehen können, dass er gerade Neuroleptika einnimmt. Die junge Patientin, die in einer ... mehr
    Aus: Therapeutenseele10-10-2017By therapeutenseele